Digitalisierungmittelstand

Digitalisierung im Mittelstand

Nach unten scrollen

Die Digitalisierung ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Seit vielen Jahren wächst die Bedeutung der Technologien und kaum ein Unternehmen kommt um die Nutzung von digitalen Lösungen herum. Die Corona-Pandemie hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig es gerade für den Mittelstand ist, auf Digitalisierung zu setzen. Vor allem weniger digital aufgestellte Unternehmen konnten sich dank digitaler Lösungen, wie z.B. via E-Commerce über Wasser halten. Die Pandemie hat in weiten Teilen des Mittelstands als Beschleuniger der Digitalisierung gewirkt und so haben immer mehr Firmen den Mehrwert der digitalen Transformation für sich erkannt. In der Produktion sorgt das Internet der Dinge (IoT) für mehr Effizienz durch die Kommunikation der Maschinen untereinander. Bei der Digitalisierung im Mittelstand hängt Deutschland noch etwas hinterher. Investitionen an dieser Stelle lohnen sich aber und erleichtern die Prozesse im Unternehmen.

  • Die Digitalisierung im Mittelstand spielt eine immer größere Rolle, immer stärker auch im industriellen und B2B-Bereich

  • Mit dem Internet der Dinge (IoT) in der vernetzen Fabrik, "Industrie 4.0" lassen sich bspw. Maschinen und Anlagen in der Produktion untereinander vernetzen wodurch sich wertvolle neue Daten und Informationen gewinnen lassen

  • Die Corona-Pandemie hat den Trend zu digitalen Lösungen verstärkt

  • Bei internen Lösungen (z.B. Lagerverwaltung, Internet der Dinge, Robotik, 3D-Druck etc.) gibt es in Deutschland noch Nachholbedarf

  • Die Digitalisierung im Mittelstand sorgt für effizientere Prozesse und schafft somit mehr Zeit für kreative Ansätze

  • Bestellungen können auch im B2B zunehmend individualisiert aufgegeben und direkt an die Fabrik, womöglich sogar zur herstellenden Maschine weitergeleitet werden

  • Außerdem lassen sich mit digitalen Lösungen und Vertriebskanälen mehr Kunden erreichen

Status Quo der Digitalisierung im Mittelstand und aktuelle Entwicklungen

Die Digitalisierung spielt im Mittelstand natürlich eine enorme Rolle. Jedoch kann man zumindest für Deutschland festhalten, dass es bisher noch Aufholbedarf gibt. Die meisten Unternehmen haben sich natürlich schon mit dem Thema auseinandergesetzt. In vielen Bereichen der Digitalisierung hängt der Mittelstand in Deutschland aber noch immer hinterher. Zwar messen mehr als 70 Prozent der Geschäftsführer dem Thema eine besonders hohe Bedeutung zu und gehen von einer wachsenden Aktualität aus. Dennoch beziehen sich weniger als 50 Prozent davon auf Neuerungen wie das papierlose Büro, das Internet der Dinge (IoT) und der Verbesserung von Prozessen. Deutlich mehr scheint man Digitalisierung als eine nach außen gerichtete Kommunikationsstrategie, aber eben auch im Sinne von elektronischem Handel zu sehen. Die vernetzte Fabrik, "Industrie 4.0" haben viele Unternehmen aber bisher noch nicht auf dem Schirm, auch wenn sie bei der Herstellung verschiedenster Produkte zu einer enormen Effizienz beitragen kann. Nehmen wir z.B. den Druck von Plakaten, Leinwänden, Buttons oder auch dreidimensionalen Skulpturen. Ist das mittelständische Unternehmen hier vernetzt, kann der Kunde (B2B) die Gestaltung selbstständig online vornehmen, den Auftrag über ein Browserfenster abschicken und direkt an die produzierende Maschine schicken. Auf diese Weise spart der Hersteller Zeit, Beratungskosten und der Auftraggeber erhält seine Ware weitaus schneller.

UnternehmerTUM Business Creators
kann dabei helfen, die aktuell besten Lösungsansätze und Technologien ausfindig zu machen und sie zu implementieren. Wir scouten so innovative Start-ups und bringen deren Lösungsansätze mit möglichen Nutzern im Mittelstand zusammen. Dazu gehören auch Neuerungen in der Robotik, bei der die intelligente Maschine u.a. eigenständig bestimmte Rohstoffe nachbestellen kann, sobald diese zur Neige gehen.

UBC Seo Digitalisierung im Mittelstand 1.0

Herausforderungen der Digitalisierung im Mittelstand

Die größte Herausforderung in der Digitalisierung im Mittelstand ist es heutzutage wohl, den ersten Schritt zu machen. Gerade etablierte Firmen halten bei Management, Vertrieb und Produktion an Altbewährtem fest. Warum sollte man aber z.B. auf eine Präsenzpflicht der Mitarbeiter bestehen, wenn diese nach ihrem eigenen Zeitplan von zu Hause viel effizienter arbeiten? Auch veraltete analoge Systeme zur Übertragung von Rohdaten auf eine Maschine z.B. durch die händische Eingabe halten sich beständig. Dabei lassen sich bestimmte Prozesse wie die Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Kunden überbrücken, wodurch weniger Zeit- und Kostenaufwand besteht. Die physische Arbeit der Mitarbeiter dürfte dann weitaus kreativer ausfallen, da ihnen monotone und stupide Aufgaben durch die Digitalisierung abgenommen werden. Dazu zählen bspw. auch Terminbuchungen und Bestellungen von Waren. Hier benötigt man keine umfangreichen Wareneingangs- und Lagerdaten mehr, sondern kann in vielen Fällen auf die Analyse digitaler Informationen durch die Künstliche Intelligenz (KI) selbst vertrauen.

Beispiele für Digitalisierung im Mittelstand

Die Beispiele für die Digitalisierung im Mittelstand sind sehr vielfältig. So kann man die Belegschaft über schlaue IT-Systeme miteinander vernetzen und damit das Personalmanagement vereinfachen. Im Bereich der Human Resources (HR) lassen sich so einfacher Mitarbeiter anwerben und gleichzeitig Aufgaben besser verteilen. IT-Programme und Clouds ermöglichen das Hochladen ganzer Datenpakete und den Zugriff auf arbeitsrelevante Informationen von jedem Ort der Welt. Big Data und die Auswertung von Wertschöpfungsketten ist ein weiteres Beispiel für die Anwendung der Digitalisierung im Mittelstand. Viele Betriebe können hierbei Prozesse branchenübergreifend besser miteinander verzahnen und die Abläufe effizienter aneinanderreihen.

UBC Seo Digitalisierung im Mittelstand

Digitalisierung im Mittelstand: mit kluger Beratung den Weg in die Zukunft beschreiten

Der Schritt vom Analogen ins Digitale ist nicht immer einfach. Gerade, wenn man sich an altbewährte Arbeitsmethoden gewöhnt hat, will man diese beibehalten. Die Welt dreht sich aber weiter und während die Konkurrenz zunehmend von der Digitalisierung im Mittelstand profitiert, sollte man den Anschluss nicht verpassen. Wir bieten als UBC hierfür eine intensive Unterstützung und helfen dabei mit, gemeinsam mit der gesamten Belegschaft ins digitale Zeitalter aufzubrechen und eine für Sie passende Innovationsstrategie zu erabeiten. So bieten wir spezielle Schulungen und ein individuelle New Work Konzept, bei denen die Methodenkompetenz der Mitarbeiter gezielt in Hinsicht auf agile Methoden und Arbeitsweisen sowie der Umgang mit digitalen Kommunikationstools gestärkt wird. Somit können die Angestellten auch auf Dauer kreativ mit den neuen Anwendungen umgehen und dem Unternehmen mit innovativen Ideen weiterhelfen. UBC sucht für Sie aber auch nach externen Think Tanks und Innovationstreibern. Es gibt schließlich viele Start-ups, die spannende Robotik-Lösungen entwickeln und diese praktisch anwenden möchten. Mit Hilfe von Scouting machen wir diese Anbieter ausfindig und können Sie passend zu Ihren Bedürfnissen matchen.

Wenn Sie mehr über uns oder unseren Arbeitsweisen erfahren möchten, schreiben Sie gerne unseren Expertinnen und Experten direkt.